Mirandaboot.ini

From Miranda NG
Mirandaboot.ini/de
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Mirandaboot.ini and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎polski • ‎русский

Die Datei mirandaboot.ini beinhaltet alle Informationen zum Start von Miranda NG, bspw. alles was zum Laden einer Datenbank benötigt wird.

Inhalt der Datei

     Siehe: mirandaboot.ini

Beschreibung der Parameter

[Database]

Einstellungen zum Ort und Laden der Datenbank.

ProfileDir

Hier können Sie das Verzeichnis angeben in dem nach Datenbank-Dateien gesucht wird. Sie können hier Umgebungsvariablen verwenden.

Relative Pfade sind relativ zum Verzeichnis mit der Miranda*.exe anzugeben.

In Übereinstimmung mit den Windows-Sicherheitsrichtlinien wird empfohlen, Ihr Profil in %APPDATA%\Miranda NG abzulegen.

Wenn Sie kein Verzeichnis angeben, dann wird als Standard das Unterverzeichnis Profiles im Miranda-Hauptverzeichnis verwendet.

ProfileDir=


ShowProfileMgr

Entscheidet, ob der Profilmanager beim Start von Miranda NG angezeigt werden soll.

Zulãssige Angaben:

  • never — Nur anzeigen wenn das Profil auf keine Art gefunden werden kann.
  • yes — Immer anzeigen.
  • smart — (Standard) Anzeigen wenn der Kommandozeile keinen Pfad angibt oder es weniger oder mehr als eine Datenbank in ProfileDir gibt.
ShowProfileMgr=smart


DefaultProfile

Name des zu verwendenden Profils, falls es eine Auswahl gibt. Diese Einstellung kann Umgebungsvariablen wie %USERNAME% enthalten.

Wenn Miranda NG mit einem Kommandozeilenparameter gestartet wird dann wird dieser anstelle der Einstellung verwendet.

Wenn ShowProfileMgr=never dann wird Miranda NG mit diesem Profil ohne Nachfrage gestartet. Anderenfalls wird der Profilmanager wie üblich gestartet und das angegebene Profil ist vorausgewählt.

Standardwert: Leer

DefaultProfile=


AutoCreate

Zulãssige Angaben:

  • yes — Falls das in der Einstellung DefaultProfile oder dem Kommandozeilenparameter angegebene Profil nicht existiert dann wird dieses automatisch angelegt.
  • no — (Standard) Der Profilmanager wird in diesem Fall angezeigt.
AutoCreate=no


RememberPassword

Wenn hier 1 eingestellt ist dann wird Ihr Passwort im Windows Credential Manager gespeichert.

Standardwert: 0

RememberPassword=0


SilentUpgrade

Wenn 1 gesetzt ist dann werden keine Benachrichtigungen über eine Datenbankkonvertierung angezeigt.

Standardwert: 0

SilentUpgrade=0

[AutoExec]

AutoExec ist ein System, um mehrere Datenbankeinstellungen auf einmal zu setzen.

Use

Zulãssige Angaben:

  • yes — Dateien mit Endung .ini automatisch installieren.
  • no — Das AutoExec System komplett deaktivieren.
  • prompt — (Standard) Fragt den Nutzer vor der Installation. Wirkt sich nicht auf die Entscheidung aus ob weitere Abfragen kommen.
Use=prompt


Glob

Ein globaler Ausdruck mit Dateien, die auf Datenbankeinstellungen überprüft werden sollen. Diese werden beim Start von Miranda geprüft und kontunierlich während Miranda NG läuft.

Relative Pfade sind relativ zum Verzeichnis mit der Miranda*.exe anzugeben.

Standardwert: autoexec_*.ini

Glob=autoexec_*.ini


Safe

Eine mit Leerzeichen getrennte Liste an Datenbankmodulen die unbedenklich verändert werden können.

Standardwert: CLC Icons CLUI CList SkinSounds

Safe=CLC Icons CLUI CList SkinSounds


Unsafe

Eine mit Leerzeichen getrennte Liste an Datenbankmodulen die für bösartige Zwecke verändert werden können (bspw. durch Eingabe eines falschen Anmeldeservers um Passwörter abzugreifen).

Standardwert: Facebook GG ICQ IRC JABBER MSN SKYPE TWITTER VKontakte

Unsafe=Facebook GG ICQ IRC JABBER MSN SKYPE TWITTER


OverrideSecurityFilename

Systemadministratoren finden es wünschenswert, Einstellungen ohne Nachfragedialog beim Benutzer zu installieren. In diesem Fall werden alle Sicherheitsabfragen übergangen wenn der Name der .ini-Datei mit dem hier angegebenen Namen übereinstimmt.

Wenn dies gesetzt ist, stellen Sie sicher, dass der Name willkürlich gewählt ist und vermutlich nirgendwo heruntergeladen werden kann.

Standardwert: Leer (Überschreiben nicht möglich).

OverrideSecurityFilename=


OnCreateFilename

Definiert eine .ini Datei die beim Anlegen eines neuen Profils automatisch ausgeführt wird.

Standardwert: Leer (Überschreiben nicht möglich).

OnCreateFilename=


Warn

Zulãssige Angaben:

  • all — Warnt den Benutzer vor jeder Änderung einer Einstellung.
  • notsafe — (Standard) Warnt den Benutzer vor jeder Änderung in einer Gruppe die nicht in Safe aufgelistet ist.
  • onlyunsafe — Warnt den Benutzer vor jeder Änderung in einer Gruppe die in Unsafe aufgelistet ist.
  • none — Benutzer niemals warnen.
Warn=notsafe


OnCompletion

Definiert, was mit der .ini-Datei geschehen soll, nachdem sie importiert wurde.

Zulässige Angaben:

  • delete — Datei von der Festplatte löschen.
  • recycle — (Standard) Datei in den Papierkorb verschieben (wie delete falls der Papierkorb in Windows deaktiviert ist).
  • rename — Fügt den Text aus RenamePrefix am Anfang des Dateinamens ein.
  • leave — Belässt die Datei wie sie ist. Dies kann dazu führen dass die Datei mehrfach importiert wird bevor sie gelöscht wird.
  • ask — Dem Benutzer einen Nachfragedialog anzeigen.
OnCompletion=recycle

RenamePrefix

Ein Präfix, der an den Anfang der Dateinamens eingefügt wird, wenn die Einstellung rename für OnCompletion verwendet wird. Dies kann eine Pfadangabe beinhalten um die Datei zu verschieben, bspw. ..\.

Standardwert: done_

RenamePrefix=done_

[PluginLoader]

Einstellungen, die bestimmen wie Plugins geladen werden.

AskAboutIgnoredPlugins

Wenn hier 1 gesetzt ist, wird nachgefragt ob ein deaktiviertes Plugin wieder aktiviert werden soll.

Standardwert: 0

AskAboutIgnoredPlugins=0

[Language]

Einstellungen zur Sprache.

DefaultLanguage

Beinhaltet den Namen der Sprachdatei, die beim Start von Miranda NG geladen wird. Ist hier nichts angegeben so wird die erste Datei mit dem Muster langpack_*.txt geladen.

Beispiel: DefaultLanguage=langpack_german.txt

Folgende Angabe ist ebenfalls zulässig:

  • default — Eingebaute englische Sprache.

Standardwert: Leer

DefaultLanguage=


[Interface]

Einstellungen zur Benutzeroberfläche.

DpiAware

Experimentell! Aktiviert Unterstützung für HiDPI ("Retina Display") wenn 1.

Standardwert: 0

DpiAware=0